Veröffentlicht am von Didactum Security GmbH in Wirtschaft.

WhatsApp

Die meisten Firmen sind auf eine funktionierende IT Infrastruktur angewiesen. Um Ausfälle zu verhindern, ist ein Überwachungssystem für den IT- oder Serverraum ratsam. Dieses Überwachungssystem misst und kontrolliert wichtige Zustände im Serverraum und Serverschrank. Hierzu zählen beispielsweise physikalische Umweltfaktoren wie Temperatur, Luftfeuchtigkeit oder Luftstrom. Die Temperatur hat einen besonders großen Einfluss auf die im Serverraum befindlichen IT-Systeme. Wird aufgrund einer fehlenden oder defekten Klimaanlage eine kritische Temperatur erreicht, können wichtige Server-, Netzwerk- und Storage-Systeme ausfallen. Auch ein Feuer oder ein unkontrollierter Austritt von Wasser muss frühzeitig erkannt und gemeldet werden.

Sicherheitsüberwachung des Serverraums

Zum Schutz der sensiblen Hardware und Daten, ist es empfehlenswert die Sicherheit dieser mit entsprechenden Sensoren zu überwachen. Wenn der IT- oder Serverraum betreten und die Tür des Serverschranks geöffnet wird, sollte dies nicht unbemerkt bleiben. Auf dem Server befinden sich sensible Daten, die es unter allen Umständen zu schützen gilt. Auch wenn der Serverschrank verschlossen ist, sollten Magnetkontakte sowie Vibrationsmelder installiert werden. Bei vorhandenen Fenstern empfiehlt es sich, diese mit Glasbruchmeldern auszustatten. Weiterhin sollte, durch Bewegungsmelder im IT- und Serverraum, jede Aktivität erkannt und gemeldet werden.

Praxiserprobte Überwachungssysteme von Didactum

Der Anbieter für IT Überwachungs- und Sicherheitssysteme, Didactum Security GmbH aus Münster, bietet praxiserprobte Monitoring Systeme und IP Sensoren zum Schutz des IT- und Serverraums an. Die Monitoring Systeme sind TCP/IP basierend und arbeiten Stand-Alone. Zum Betrieb der Geräte muss keine zusätzliche Software installiert werden. Eine App ist ebenfalls nicht erforderlich. Die Bedienung erfolgt per Webbrowser vom PC, Tablet, Notebook oder Smartphone aus. Ein in der deutschsprachigen Webschnittstelle installierter Assistent unterstützt eine rasche und unkomplizierte Installation.

Das Portfolio an Umgebungs-, Sicherheits- und Stromsensoren ist umfangreich. Der IT-Administrator kann sich eine maßgeschneiderte Lösung zum Schutz des Serverraums und der darin befindlichen Systeme individuell zusammenstellen. Jedes Monitoring System kann, falls gewünscht, auch auch die Türöffnung des Serverraums oder Serverracks steuern und kontrollieren. Eine Videoüberwachung ist ebenfalls möglich.

Didactum setzt für die Überwachung des IT- und Serverraums auf kabelgebundene Sensoren. Um Funkstörungen, leere Batterien oder Akkus muss sich der Administrator keine Sorgen machen. Für jeden Sensor können individuelle Grenz- und Alarmwerte gesetzt werden. Die Didactum Überwachungssysteme bieten umfangreiche Arten der Benachrichtigung und Alarmierung. Eine Anbindung der Sensoren an Netzwerk Überwachungssoftware (NMS), wie Nagios, check_MK, openITCOCKPIT, OpenNMS, PRTG oder Zabbix, wird von den Monitoring Systemen ebenfalls unterstützt. Didactum Security GmbH bietet auch Starter-Sets mit vorgefertigten Bundle-Pakten an.

Weiterführende Informationen bezüglich der Überwachung und dem Schutz Ihrer sensiblen IT Infrastruktur sind unter https://www.didactum-security.com/blog/fruehwarnsysteme-fuer-die-it-infrastruktur-ueberwachung.html abrufbar.



Impressum

Didactum Security GmbH Roger Oeltjendiers Marsweg 17 48163 Münster Deutschland Fon: +49 - 2501 - 9 78 58 80 Fax: +49 - 2501 - 9 78 58 82