Veröffentlicht am von Markus Nerge in Technik.

Der Schaltschrankexperte LOHMEIER feierte im September 2013 das 50-jährige Bestehen des Unternehmens. Zu diesem Anlass fand ein Sommerfest am Firmensitz in Vlotho statt. LOHMEIER entwickelte sich aus einer “Garagenfirma” – 1963 begann Firmengründer Fritz Lohmeier mit der Produktion von Baustromverteilern aus Stahlblech. Heute gehört LOHMEIER zu den erfolgreichsten Anbietern von Schaltschränken und Gehäusen aller Art.

Angefangen hatte alles im Keller seines Elternhauses, von dort aus belieferte der ausgebildete Installateur erst Baumaschinenhändler, nahm jedoch bald darauf auch Stahlblechgehäuse für Maschinenbauer in sein Angebot mit auf. Das Geschäft entwickelte sich schnell so gut, dass Lohmeier bald in die größeren Räumlichkeiten der Tischlerei seines Bruders „expandierte“. Der Unternehmensgründer konnte bereits 1967 die ersten Mitarbeiter einstellen und 1970 baute er die erste eigene Fabrik in Vlotho. Diese musste in den folgenden Jahren mehrmals erweitert werden.

Als auch dieser Standort für den Betrieb zu eng und klein wurde, erwarb das Unternehmen LOHMEIER (http://www.lohmeier.de) im Jahr 1987 den heutigen Firmensitz von der Stadt Vlotho. Durch viel Arbeit und Engagement bei der Restaurierung des denkmalgeschützten, damals aber stark vernachlässigten Fachwerkhauses aus dem achtzehnten Jahrhundert, entstand der heute bekannte Firmensitz, der als Wohn- und Verwaltungsgebäude dient.

Generationswechsel bei LOHMEIER im Jahr 2003

2003 übernahm Britta Lohmeier-Bloch die Geschäftsführung von ihrem Vater Fritz Lohmeier. Sie ist bis heute verantwortlich für den Bereich Personal und Finanzen. Hans-Werner Meyer, der bereits seit 1982 bei LOHMEIER arbeitet, hat als Co-Geschäftsführer den Bereich Technik und Vertrieb übernommen.

Das Unternehmen bietet heute Schaltschranklösungen für die verschiedensten Branchen an, die auf Basis eines umfangreichen Standardprogramms individuell für den jeweiligen Kunden modifiziert sind. Die Gehäuse und Schränke lassen sich passgerecht so vorbereiten, dass die Kunden sich nur noch um den Einbau und das Verdrahten kümmern müssen.

Über die LOHMEIER Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG

Mit 50 Jahren Erfahrung und Kundenähe, innovativen Fertigungstechniken und der stetigen konsequenten Weiterentwicklung der Produkte, hat der Schaltschrankbauer LOHMEIER es geschafft – das Unternehmen zählt heute zu den erfolgreichsten Schaltschrank-Systemanbietern Europas. Zum Angebot gehört das gesamte Spektrum der Gehäusewelt, von Schaltschrank-Leergehäusen aus Stahlblech, Edelstahl und Polyester, Pultsystemen, Klemmenkästen und Busgehäusen bis hin zu Kabelkanalsystemen und Klimatisierungskomponenten. Das Unternehmen hat seinen Firmensitz in Vlotho und beliefert von dort aus Kunden in aller Welt. LOHMEIER ist Zulieferer für die Bereiche Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Elektro-Großhandel, Energie, Verkehrstechnik und Telekommunikation. Gut gerüstet für die Zukunft ist der Betrieb auch wegen seines nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifizierten Qualitäts- und Umweltmanagement-Systems.

Pressekontakt

LOHMEIER Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG
Herr Markus Nerge
Herforder Straße 99
32602 Vlotho
Fon 0 57 33 / 79 08 – 0
Fax 0 57 33 / 79 08 – 88
markus.nerge@lohmeier.de
http://www.lohmeier.de

Veröffentlicht am von Presse 1A in Web.

Ein neues regional agierendes Offertenportal und Firmenverzeichnis ist in der Schweiz unter dem Namen “Comparendo” gestartet. Die Grundidee des Vergleichsportals ist ebenso einfach wie erfolgsversprechend. Comparendo bietet den Verbrauchern in der gesamten Schweiz kostenlos wirkungsvolle Unterstützung bei der Suche nach den günstigsten Anbietern. Den Anbietern wiederum, bietet das Offerten-Vergleichsportal eine Möglichkeit  Neukunden zu generieren.
Mit Hilfe eines intelligenten Matching Algorythmus ist Comparendo in der Lage, aus einer Vielzahl von Anbietern, den  passendsten Anbieter für nahezu jedes Anliegen ausfindig zu machen und dem Verbraucher anschließend zu präsentieren. Wenn ein Verbraucher beispielsweise Web-Designer Offerten vergleichen möchte, ist die Voraussetzung dafür lediglich eine einmalige Registrierung auf Comparendo.ch. Der Nutzer kann daraufhin die Anforderungen detailliert beschreiben und hat im Anschluss  die Möglichkeit,  bequem die passendste Offerte aus der entsprechenden Region oder aus der gesamten Schweiz anzufordern. Die Kriterien der Projektvorgabe werden dabei berücksichtigt und im  Log-In Bereich werden die Offerten der Anbieter zugesandt. Der Nutzer kann nun aus  verschiedenen Web-Designer Offerten vergleichen und sich mit dem Wunsch-Anbieter in Verbindung setzen um das Projekt zu realisieren.

Veröffentlicht am von Reloado in Mobile.

Mit der nativen Tatort Zuschauer App kannst du die Folgen der beliebten Krimi-Reihe durchgehen. Es lassen sich alle Episoden übersichtlich nach Datum anzeigen und Zusammenfassungen aufrufen.

Weitere Funktionen sind unter anderem das direkte Teilen der Inhalte und das Favorisieren bzw. Abspeichern bestimmter Einträge. Diese können dann auch offline weitergelesen werden!

Hierbei handelt es sich um eine inoffizielle App für Tatort Fans!

Veröffentlicht am von Ralph Hadem in Dienstleistung.

Die Digitaldruckerei Colour Connection GmbH ist auf hochwertige, individuelle Drucksachen für Werbeagenturen, Marketingabteilungen von Unternehmen und andere Druckereien spezialisiert. Nun bieten die Frankfurter Druckexperten einen neuen Service: Jeden Freitag können Kunden einen kostenlosen Andruck ihrer kreativen Ideen auf einem besonderen Papier bestellen und haben so die Möglichkeit, die einzigartigen Papiere, Farben und Drucktechniken im Original zu begutachten.

Neuartige Materialien sowie die Weiterentwicklung in der Drucktechnik – besonders im Bereich Digitaldruck – schaffen eine Vielzahl an innovativen Möglichkeiten und eine enorme Kombinationsmöglichkeit, um einzigartige Designs zu realisieren. Unter dem Motto “Gibt’s nicht? Gibt’s doch!” setzt die Colour Connection GmbH (http://www.printweb.de) jeden Tag zahlreiche Projekte für Kunden in ganz Deutschland um. Doch manchmal ist es schwer, das richtige Gefühl für ein Material in Kombination mit einer Bedruckung zu entwickeln. In diesem Fall können Kunden den kostenfreien Andruck-Service von Colour Connection in Anspruch nehmen.

Ein Service von Papierliebhabern für Papierliebhaber

“Mit diesem Angebot haben wir etwas ganz Besonderes geschaffen. Es ist ideal für alle Kunden geeignet, die ihre Ideen auf exklusiven, außergewöhnlichen und schönen Materialien ausprobieren möchten oder einfach nach Lust und Laune experimentieren wollen. Mit so einem Ausdruck der Entwürfe auf Original Material ist die nächste Kundenpräsentation ein richtiger Hingucker und Sie bringen Kunden auf den Geschmack. Wir bieten in regelmäßigen Abständen – nämlich jeweils Freitags – die Möglichkeit, Material und Bedruckung zu testen. Zudem wollen wir als Digitaldrucker zeigen, was wir alles realisieren können und möchten unsere Kunden animieren, ausgetretene Pfade zu verlassen und etwas Neues zu wagen. Wir bieten diesen Service aus Überzeugung, weil wir wissen, dass es außer uns noch eine Menge andere Papierliebhaber gibt”, erläutert Geschäftsführer Ralph Hadem das neue Angebot.

Verschiedene Papiersorten und Formate machen das Angebot interessant

Colour Connection beschreitet nicht nur neue Wege im Bereich der Drucktechnik, sondern engagiert sich auch im Bereich Kundenkommunikation. So informieren die Frankfurter jeden Montag über das am darauffolgenden Freitag im Gratis-Andruck befindliche Papier und Druckformat auf der eigenen Facebook-Seite und den firmeneigenen Weblog.

“Natürlich haben wir uns vorab Gedanken gemacht, welche Materialien wir unseren Kunden in dieser Aktion anbieten wollen. Wir haben uns entschieden, als erstes Bedruckstoffe wie Heaven42, Bee! weiß, Druckfein, Muscat Kraftkarton, original Bierfilz, Graupappe, Gmund Cotton, einen 350 Gramm Bilderdruck mit Ultrahochglanzlackierung, Curious metallics weißgold, Microwood Holzfunier und Wellpappe anzubieten – je nach Material in den Formaten DIN A6 bis DIN A3. Unsere Kunden können dieses Angebot ausschließlich über unseren Online-Shop wahrnehmen. Als besonderes Schmankerl berechnen wir nicht einmal die Versandkosten der Andrucke, die schon innerhalb weniger Tage beim Kunden eintreffen“, berichtet Ralph Hadem abschließend.

Über Colour Connection GmbH
Die Druckerei Colour Connection GmbH mit Sitz im Frankfurter Ostend realisiert täglich eine Vielzahl an ausgefallenen Druckprodukten im Digitaldruck. Werbeagenturen, andere Druckereien und mittlere bis große B2B-Kunden setzen seit zwei Jahrzehnten auf das Know-how und die innovativen Techniken sowie auf das kompetente und kreative Mitarbeiter-Team rund um Geschäftsführer Ralph Hadem. Exklusive Kundenwünsche erfüllt die Digitaldruckerei genauso zuverlässig, wie individuelle Druckprojekte in Kleinstauflagen, oft bereits ab einer Auflage von einem Stück, mit speziellen und modernen Veredelungsmethoden.

Pressekontakt
Colour Connection GmbH
Herr Ralph Hadem
Hanauer Landstraße 523
60386 Frankfurt am Main

Tel.: +49 (0) 69 944 37 30
Fax: +49 (0) 69 944 37 399
E-Mail: hadem@printweb.de
http://www.printweb.de
https://www.facebook.com/printweb.de

Veröffentlicht am von RSSly in Web.

RSSly ist ein kostenloser RSS-Reader, welcher im Web läuft. Das heißt, dass du deine Feeds von überall aufrufen kannst.

Nun haben wir ein neueres Design eingeführt und du bleibst dauerhaft eingeloggt. Nachdem Google Reader geschlossen wurde und viele Nutzer mit Feedly Probleme hatten, bietet sich RSSly als eine sehr gute Alternative an.

Außerdem lassen sich die Daten im- und exportieren.

Veröffentlicht am von Elisabeth Schmidt in Allgemein.

Nicht nur die Veranstaltungsreihe „Consulting Nights“ führt die Janz IT AG im Oktober weiter, auch zwei NetApp TechDemo-Tage finden beim IT-Berater in Paderborn und Oldenburg statt. Mit den Veranstaltungen bietet das IT Systemhaus Unternehmern, Administratoren und IT-Verantwortlichen die Möglichkeit zur Information über aktuelle Trends und Themen. Auch Diskussion und Gedankenaustausch zwischen den Teilnehmern stehen auf dem Programm, beide Veranstaltungen sind kostenfrei.

Mit der NetApp TechDemo Reihe bietet Janz IT (http://www.janz-it.de) den Teilnehmern einen ersten Überblick über NetApp-Lösungen und neue Technologien, sie bekommen diese außerdem anhand von Beispielen anschaulich erklärt. Am Donnerstag, den 10. Oktober findet die Veranstaltung in Paderborn statt, am Dienstag, den 22. Oktober in Oldenburg. Das Thema an beiden Tagen heißt „Storage Effizienz und Flexibilität im Datacenter“. In wenigen Stunden erhalten die Teilnehmer jeweils einen komprimierten und zugleich umfassenden Überblick zu aktuellen Storage-Trends, Innovationen, Technologien und Einsatzbereichen sowie den besonderen Effizienzgewinnen, die mit NetApp-Lösungen im Data Center möglich sind.

Wer wissen möchte, wie bis zu 90 Prozent kürzere Backupzeiten zu erreichen sind und wie sich bis zu 50 Prozent Speicherplatzbedarf einsparen lässt, kann sich für diese kostenfreie Veranstaltung anmelden. Der Workshop zeigt verständlich auf, welche Mehrwerte NetApp dem Rechenzentrum bieten kann. Dazu gehören Informationen, wie sich in Unternehmen der Speicherbedarf substantiell verringern lässt, Administrationsaufgaben automatisiert werden und Backup-Prozesse auf ein Minimum zu verkürzen sind. Im Anschluss besteht die Möglichkeit, bei einem kleinen Imbiss Gedanken und Erfahrungen mit anderen Teilnehmern auszutauschen und weiter zu diskutieren.

Consulting Nights meets Breakfast in Hamburg

Am 24. Oktober lädt die Janz IT AG dann zu einer weiteren Veranstaltung ein. Diesmal heißt es „Consulting Nights meets Breakfast“, schließlich beginnt die Veranstaltung bereits um 9.30 Uhr und mit einem Frühstück können die Teilnehmer gestärkt in den Workshop gehen. Veranstaltungsort ist wieder das Conference Center der Janz IT AG in der Friesenstaße in Hamburg.

Das Thema des Workshops heißt „Effizientes Storage- und Performance Management in virtuellen Umgebungen“ und verspricht aktuelle Informationen über die optimale Lagerung, Speicherung und Sicherung von Daten. Die Teilnehmer erfahren, wo es wirklich sinnvoll ist, Daten abzulegen und die Referenten zeigen auf, wie sich virtuelle Umgebungen durch den Einsatz intelligenter Tiering- und Caching Technologien automatisch optimieren lassen.

Das Ziel dieser Veranstaltungsreihe ist es, praxisnahe Szenarien gekoppelt mit Live Demonstrationen zu zeigen und so auf die Herausforderungen des IT-Alltags von Mittelständlern einzugehen und optimale Lösungen zu bieten. Die Veranstaltungsreihe Consulting Nights findet bereits seit 2009 in unregelmäßigen Abständen statt. Die Teilnehmer schätzen die Kompetenz der Referenten ebenso wie auch die lockere Atmosphäre der gesamten Veranstaltung.

 

Über die Janz IT AG

Als herstellerunabhängiges Beratungs- und Systemhaus auf dem Sektor der Informationstechnologie agiert und arbeitet die Janz IT AG bundesweit. Das Unternehmen bietet Kunden im Bereich der IT kompetente Unterstützung und Beratung – Janz sieht das Thema dabei als integralen Bestandteil einer Wertschöpfungskette, die unmittelbar Einfluss auf Ertragslage, Wettbewerbsfähigkeit und Innovationskraft von Unternehmen haben. Die Janz IT AG hat auch große Erfahrungen im Bereich Cloud-Computing und bietet ihren Kunden heute verschiedene Möglichkeiten, sich zwischen der gewohnten Unterstützung des Eigenbetriebs und der Nutzung moderner Cloud-Konzepte aus einer Hand zu entscheiden. Deutschlandweit ist die Janz IT an vier Standorten beratend tätig. Das Systemhaus paart die Flexibilität und Schnelligkeit eines mittelständischen Unternehmens gekonnt mit der Professionalität aus 30 Jahren Erfahrung am Markt.

 

Pressekontakt

Janz IT AG
Frau Elisabeth Schmidt
Friesenstraße 13a
20097 Hamburg

Fon 0 40 / 85 17 17 – 48
E-Mail elisabeth.schmidt@janz-it.de
http://www.janz-it.de
http://www.mittelstandscloud.de

Veröffentlicht am von HausTechnik-Toskana in Dienstleistung.

Lass die Sonne in dein Haus – Solarthermie und Holzheizung in der Toskana

Wer in der Toskana lebt bzw. ein Haus in der Toskana sein Eigentum nennt, ist gut beraten, sich eine Solarthermie und eine moderne Heizungsanlage einbauen zu lassen. Die Toskana glänzt mit vielen Sonnenstunden im Jahr, auch in den kühleren Jahreszeiten. Mit einer modernen Solarthermie erreicht man als Hausbesitzer in der Toskana eine Abdeckung für die Warmwasseraufbereitung von ca. 90 % und für den Heizbedarf von ca. 50 %. In Kombination mit einer Holzpelletheizungsanlage ist man in der Toskana optimal ausgerüstet, heizt sein Eigentum effizient und ausreichend, spart jede Menge Geld, auch wenn der Anschaffungspreis und der Einbau dieser Anlage zunächst hoch erscheinen. Über ein ganzes Jahr gesehen, wird man auf der anderen Seite recht schnell hohe Energieeinsparungskosten verbuchen können. Eine Solaranlage heizt das Wohnobjekt auch, während der Abwesenheit der Besitzer und sorgt somit für eine gewisse Grundwärme. Die Wände sind spürbar trockener, sodass bei Anwesenheit die Aufheizzeit des gesamten Hauses deutlich kürzer werden lässt. Diese Tatsache führt zu einem erhöhten Wohnkomfort auch im Winter, spart wiederum Energiekosten und erhöht sogar den Wert der Immobilie.

 

Aber wer plant und installiert eine gute Heizungsanlage? Und wer kennt sich damit aus? Wie findet man einen guten Heizungsinstallateur seines Vertrauens? Es gibt mittlerweile viele italienische und auch deutsche „sogenannte“ Solarexperten, Solarberater, Energieberater und Solarspezialisten in Italien. Diese Experten sehen alle einen großen Markt in Italien und probieren es dort einfach mal aus. Leider müssen sie recht schnell feststellen, dass es nicht ausreicht, ein paar Anlagenkompotten mit großen und zahlreichen Versprechen zu verkaufen, ohne diese kompetent und beständig in das vorhandene Heizungssystem einzubauen. Kennen wir nicht alle den Spruch: „Die Montage kann jeder durchführen, auch Ihr freundlicher Installateur aus dem Dorf, das ist doch ganz einfach!!“ Leider kennt der freundliche Installateur von nebenan Solaranlagen nur vom Hörensagen, hat vielleicht gar kein Interesse, sich in diese Materie hineinzudenken bzw. sich entsprechend weiterzubilden, und schon gar nicht die Verantwortung zu übernehmen. Ein besonders Augenmerk sollte hier wohl lieber auf das praktische und theoretische Fachwissen sowie auf ein Gesamtpaket, einschließlich Planung, Lieferung, Montage und Wartung liegen.

 

Immer mehr Stimmen aus Italien lassen verlauten, dass aufgrund von mangelndem Fachwissen und Desinteresse der Verkäufer, die Anlagen nur schlecht, ineffizient oder gar nicht funktionieren. Spätere Reklamationen werden ignoriert und gerichtliche Prozesse, die eventuell angestrebt werden, verlaufen meist im Sande. Selbst ein Titel gegen einen Schuldner zu erwirken, dauert oft Jahre und erwirtschaftet am Ende nichts, außer Kosten und Mühen. Ganz böse Zungen sprechen gar manchmal von der „Bananenrepublik Italien“.Um sich diesen Ärger zu ersparen, beauftragen viele deutsche Kunden in Italien nur noch deutsche, kompetente und in Italien zugelassene Heizungsbaufirmen, die über ausreichend Know-how verfügen, um Anlagen professionell zu planen, zu installieren und zu warten. In diesem Falle kennt der Installateur die Anlagen mit ihren Kompotten und weiß, wann und was getan werden muss. Die Haustechnik-Toskana ist eine Firma, die diesen Service aus einer Hand leisten kann und eine zügige Installation garantiert.

 

Die Firma Haustechnik-Toskana, ein renommiertes deutsch/italienisches Unternehmen ist ein guter Ansprechpartner, um sich sein Haus in der Toskana im Bereich Energieverbrauch effizienter zu gestalten. Schon seit vielen Jahren ist die Haustechnik-Toskana fest etabliert und überzeugt mit Qualität und vor allem mit Verständnis und technischem Know-how. Besonders sensibel hat sich das Team in die Problematik zwischen Einheimischen und Zugezogenen aus Deutschland hineingefühlt. Da in dem Unternehmen beide Sprachen gleichermaßen vertreten sind, ist es der Haustechnik-Toskana besonders gut gelungen, die Barrieren, nicht nur in sprachlicher Hinsicht, zu überwinden. Die professionelle Beratung und ein erstklassiger Service schaffen ein Übriges. Das Team der Haustechnik-Toskana ist gut organisiert und aufgestellt, um Montagen schnell und flexibel in der ganzen Region der Toskana, einschließlich der Inseln Elba und Gilio durchführen zu können.

 

Solarthermieanlagen erfreuen sich immer größerer Beliebtheit, besonders natürlich in sonnenbegünstigten Ländern und Regionen, wie zum Beispiel in der Toskana. Wichtig ist hierbei auch der Blick in Richtung „Umweltbewusstsein“. Mit einer Solaranlage und einer Holzpelletheizung in der Toskana nutzt man nicht nur die Sonnenstrahlung effektiv zur Umwandlung in Energie, sondern man verhält sich enorm umweltbewusst, denn schließlich führt der Einbau einer Solaranlage zu einer erheblichen Entlastung von ca. einer Tonne an CO2 pro Jahr! Durch die stetige Weiterentwicklung auf diesem Gebiet ist die Gestaltung und Integration einer Solaranlage ins Haus und Grundstück heutzutage ganz selbstverständlich. Die Haustechnik-Toskana ist ein Experte in dem Bereich und stellt sich den deutsch/ italienischen Konflikten mit Souveränität und Kompetenz. Wenn sich Hausbesitzer für eine Solaranlage in Kombination mit einem Holz-, Pellet-,  Gasheizung entscheiden, dann ist dieses Unternehmen der richtige Partner.

Veröffentlicht am von Daniela Tüllmann in Allgemein.

Industrie PC-Hersteller Janz Tec AG eröffnet neue Geschäftsstelle bei München

Die im westfälischen Paderborn ansässige Janz Tec AG hat eine weitere Geschäftsstelle in der Nähe von München eröffnet und erreicht damit eine größere Kundennähe in Bayern und Österreich, die nicht nur den Bestandskunden der „Industrial Computing Architects“ zugute kommt, sondern auch neuen Interessenten aus der Region. Als Hersteller für industrielle Computersysteme setzt Janz Tec vor allem auf kundenspezifische Lösungen, die ein hohes Maß an individueller Beratung erfordern.

Die Mitarbeiter der Janz Tec AG (http://www.janztec.com) konzipieren, entwickeln und produzieren elektronische Komponenten und Systeme auf Basis von weltweiten Standards, individuell angepasst an die spezifischen Kundenbedürfnisse. Die dadurch notwendige Beratung für Kunden in Süddeutschland wird in Zukunft Joachim Kaiser übernehmen, der für den weiteren Ausbau der Vertriebsabteilung und gleichzeitigen Neueröffnung der Geschäftsstelle München nun das Team der Janz Tec AG verstärkt.

Zudem ist die Lage auch in Hinblick auf Messen und Veranstaltungen von Bedeutung: In München präsentiert sich mit der AUTOMATICA alle zwei Jahre die internationale Leitmesse für Automation und Mechatronik, auf der die Janz Tec AG neben technologischen Neuheiten auch Lösungen für den Einsatz industrieller Computersysteme vorstellt.

„Custom Design“ auch für Kunden in Süddeutschland

Wir haben seit 30 Jahren fundierte Erfahrung in der Entwicklung und Produktion von Industrierechnern und Elektronik. In diesem Zusammenhang ist besonders zu erwähnen, dass das zukunftsweisende Thema ‚Custom Design’ sehr beratungsintensiv ist und wir hier für die Zukunft steigenden Bedarf sehen. Schließlich bedeutet die individuelle Ausgestaltung der Produkte bei uns kein zusätzliches Angebot, sondern ist zentraler Bestandteil eines jeden Projektes“, sagt Vorstand Michael Rennerich.

Der neue Münchener Kollege Joachim Kaiser bringt über 16 Jahre Erfahrung im industriellen Umfeld bei der Firma DSM Computer GmbH mit. Von seiner Kompetenz werden nun auch die Kunden der Janz Tec AG langfristig profitieren. Kaiser wird in Bayern und Österreich die Bestandskunden betreuen und weitere Neukunden für das Unternehmen gewinnen. Der Schwerpunkt wird in den Branchen Maschinen- und Anlagenbau, Power & Energy, Transport & Verkehr, Medizintechnik sowie Automotive liegen.

 

Über die Janz Tec AG

Die Paderborner Janz Tec AG ist seit über 30 Jahren als einer der führenden Hersteller im Bereich von industriellen Computersystemen und elektronischen Baugruppen tätig. Die Mitarbeiter verstehen sich als „Industrial Computing Architects“ – sie konzipieren, entwickeln und produzieren Komponenten und Systeme auf Basis von weltweit gültigen Standards. Viele ihrer Kunden aus dem Maschinen- und Anlagenbau, der Medizintechnik, den Branchen Transport & Verkehr, Automotive sowie Power & Energy lassen sich ihre Anwendungen von den Experten der Janz Tec AG individuell anpassen. Sie setzen auf die Zuverlässigkeit, Kompetenz und langjährige Erfahrung des Unternehmens, das mittlerweile an vier Standorten tätig ist.

Pressekontakt

Janz Tec AG
Frau Daniela Tüllmann
Im Dörener Feld 8
33100 Paderborn

Fon 0 52 51 / 15 50-100
Fax 0 52 51 / 15 50-190
daniela.tuellmann@janztec.com
http://www.janztec.com

Veröffentlicht am von Brunhild Redeker in Handel.

Anfang 2012 gehörte Febrü zu den ersten Büromöbelherstellern, die ihre Tisch­platten und Fronten in neuer Qualität lieferten. Inzwischen verfügen alle Ma­schinen in der Holzbearbeitung bei Febrü über diesen Standard, so dass sämt­liche Bauteile für Fronten, Platten und Korpusse – egal ob gerade oder geformt – eine Laserkante haben. Damit gehört der Büromöbelhersteller wieder zu den ersten, die die Umstellung auf die neue Technologie nach nur 18 Monaten durchgängig und erfolgreich vollzogen haben.

Der Büromöbelhersteller Febrü (http://www.februe.de/) produziert auf Homag-Bearbeitungszentren mit Laseraggregaten. Das In­vestitionsvolumen betrug circa drei Millionen Euro. Insgesamt füllt die neue Technik und Logistik 1.200 Quadratmeter Betriebsfläche. Herzstück der neuen Kan­tentechnik sind zwei Bearbeitungszentren mit „laserTEC“ jeweils für Rechteck- und Freiformgeometrien. Außerdem richtete Febrü eine komplett neue Logistik rund um die „laserTEC“-Maschinen ein: zwischen Plattenaufteilsäge und „laserTEC“ ein Sortierspeicher für bis zu 1.200 Teile, im Anschluss daran „Igel“ und automatische Abstapelplätze zur Sortierung fertiger Teile, dazwischen etwa 130 laufende Meter Roll- und Transportbänder für die Beförderung der zu­geschnittenen Rohteile und den Abtransport der fertig bekanteten Teile. „Das war ein gigantischer Aufwand, aber die Investition in die optischen und physischen Qualitäten ist für unsere Kunden ein echter Gewinn,“ resümiert der geschäftsführende Gesellschafter Udo Donges.

Nullfuge ist echtes Qualitätsmerkmal beim Büromöbelhersteller

Beim „laserTEC“-Verfahren wird die beschichtete Kante durch einen Laserstrahl angeschmolzen und anschließend direkt auf den Plattenschnitt gepresst. Es bil­det sich keine Schicht zwischen den Bauteilen, so dass eine sogenannte Nullfuge entsteht. Die Qualität der Laserkante ist auch für Laien mit bloßem Auge sicht­bar, denn eine Fuge zwischen Plattendeckschicht und Kante ist nicht mehr aus­zumachen. Das passt zur Febrü-Philosophie, die auf Präzision, Innovation sowie Haptik und Ästhetik setzt. Abgesehen von den optischen Qualitäten verweist Udo Donges auf die Widerstandsfähigkeit und Gebrauchstüchtigkeit der Möbel, „da kein Schmutz und keine Feuchtigkeit über eine Fuge in das Plattenmaterial eindringen kann. Alterungs- und Abnutzungserscheinungen lassen sich so deutlich vermindern.“

Auch umwelttechnisch ist die neue Laserkantenbearbeitung ein Gewinn

Schließlich ist die Laserkanten-Technologie für den Büromöbelhersteller auch ein ökologischer Gewinn, so dass sich die Rüstkosten gelohnt haben. Es ist jetzt möglich, sowohl auf den Kleber als auch auf andere umwelttechnisch bedenkliche Trenn- und Reinigungsmittel zu verzichten. „Dadurch reduziert sich unser Material­verbrauch und es fallen nur noch sortenreine Reste zur umweltfreundlichen Ent­sorgung an. Wir sparen Energie, da kein Kleber mehr heiß gehalten werden muss“, erklärt Donges weiter.

Für das Unternehmen hat sich bestätigt, dass die Laserkante ein wichtiger Schritt in Richtung Qualität und Präzision bedeutet: „Die verbesserte Oberflächenoptik erhöht die Wertigkeit unserer Produkte. Ein Büromöbel ist dann gut, wenn De­sign und Qualität stimmen. Dazu trägt die Laserkante bei. Widerstandsfähigkeit und Entlastung der Umwelt sind Argumente, die zusätzlich punkten.“

 

Über die Febrü Büromöbel Produktions- & Vertriebs GmbH

Als Büromöbelhersteller produziert und vertreibt Febrü seit mehr als 15 Jahren hochwertige Möbel für Einzelbüros und Großraumbüros. Das Unternehmen hat seinen Stammsitz in Herford in Ostwestfalen, unterhält jedoch auch in Hamburg und im Bayerischen Ansbach einen Showroom und ein Sales Office. In Herford befindet sich auch die Entwicklungs- und Designabteilung, die dafür sorgt, dass sämtliche Büromöbel nach den neuesten technischen Standards entstehen. Febrü setzt auf Nachhaltigkeit und Qualität, die der Kunde sehen und fühlen kann. Das Unternehmen hat für Design und Kommunikation bereits etliche Auszeichnungen (red dot award, iF communication design, German Design Award) erhalten.

 

Pressekontakt

Febrü Büromöbel Produktions- & Vertriebs GmbH
Frau Brunhild Redeker
Im Babenbecker Feld 62
32051 Herford

Telefon +49 (0) 5221 / 38 04 – 0
Telefax +49 (0) 5221 / 38 04 – 29
E-Mail info@februe.de
http://www.februe.de

Veröffentlicht am von André Eichler in Handel.

LED Beleuchtungen halten immer mehr Einzug in die moderne Wohnraumgestaltung. Die Nordsee-Küchen GmbH – ein Anbieter für hochwertiges und modernes Küchenzubehör – bringt diesen Trend nun auch in Deutschlands Küchen. Hier setzen die Sellstedter Küchenprofis immer wieder neue Trends und die LED Küchenbeleuchtung sorgt auch in älteren Küchen für Frische und Helligkeit. Die Möglichkeit zur Nachrüstung dieser Beleuchtung und die enormen Energiesparpotenziale erfreuen die Verbraucher.

Das Unternehmen Nordsee-Küchen GmbH (http://www.nordsee-kuechen.de) ist einer der führenden Online-Händler im Bereich Küchengroßgeräte und Küchenzubehör. Dies verdankt das Unternehmen nicht nur seiner 30‑jährigen Erfahrung in der Branche, sondern auch dem steten Interesse an neuen und innovativen Produkten für den Küchenbereich. Seit sieben Jahren betreibt Nordsee-Küchen bereits erfolgreich einen Online-Shop im Internet.

LED Beleuchtung heute so echt wie Sonnenlicht

Vor einigen Jahren war die LED-Technik für eine Wohnraum- oder Küchenbeleuchtung noch sehr unbeliebt. Die ersten Lampen erzeugten ausschließlich kaltweißes Licht, welches Verbraucher im Wohnbereich als zu ungemütlich empfanden. Ein weiteres Manko: Die erste Generation von LED-Beleuchtungen verfälschte die Farbwahrnehmung und ließ Lebensmittel und zubereitete Speisen eher unappetitlich aussehen.

Diese Zeiten sind nun jedoch vorbei, denn heutzutage sind zwischen einer modernen LED-Leuchte und einer herkömmlichen Glühbirne kaum noch Unterschiede festzustellen. „Dank der modernen LED-Technik sind wir heute in der Lage, LED-Leuchten in den verschiedensten Lichtfarben und Formen anzubieten. So lassen sich alte energiefressende Glühbirnen, Leuchtstoffröhren und Halogenstrahler ganz einfach durch warmweiße und energiesparende LED-Leuchten ersetzen“, schwärmt André Eichler, Geschäftsführer der Nordsee-Küchen GmbH.

Viele Vorteile bietet eine moderne LED Küchenbeleuchtung

Anders als bei herkömmlichen Glühbirnen, wandeln LEDs Strom in Licht ohne großen Energieverlust um. Besitzt eine Glühbirne einen Wirkungsgrad von 5 Prozent, so sind es bei einer LED-Leuchte 30 Prozent. Daher lässt sich mit der LED-Technik bis zu 90 Prozent Strom einsparen.

Dank der zahlreich auf den Markt befindlichen LED-Leuchtmittel, finden bestehende Fassungen wie E27, E14, GU10 und G4, weiterhin Verwendung und große Montagearbeiten sind unnötig – eine Modernisierung der Küchenbeleuchtung ist schnell und mühelos selbst in älteren, bestehenden Küchen durchzuführen.

Die LED-Beleuchtung besitzt aber noch mehr Vorteile, wie Eichler erläutert: „Nicht nur, dass eine LED-Beleuchtung jede Menge Energie spart, sie hat auch eine lange Lebensdauer. Bis zu 25 Jahre versprechen einige Hersteller. Auch gegenüber Energiesparlampen haben LED-Leuchten viele Vorteile; sie enthalten kein giftiges Quecksilber, lassen sich mit einem Dimmer betreiben und erreichen ohne Verzögerung ihre volle Leuchtkraft. Dabei bleibt eine LED-Lampe auch bei langer Betriebsdauer kühl – niemand, der aus Versehen mit der Lampe in Berührung kommt, muss schmerzhafte Verletzungen fürchten.“

Das Team rund um André Eichler hat ein gutes Gespür für aktuelle Trends rund um das Thema Küchenzubehör. In seinem Online-Shop bietet Nordsee-Küchen eine große Auswahl an innovativen LED-Lampen und modernen Küchengeräten – Interessenten sind nach Absprache auch persönlich in den Ausstellungsräumen in Sellstedt herzlich willkommen.

 

Über Nordsee-Küchen GmbH

Die Nordsee-Küchen GmbH betreibt einen der führenden Online-Shops im Bereich Küchenzubehör. Der Firmensitz befindet sich im niedersächsischen Sellstedt, wo Interessenten die firmeneigenen Ausstellungsräume besuchen können. Seit über 30 Jahren ist das Unternehmen im Küchenbereich tätig, seit sieben Jahren vertreibt es Produkte über einen eigenen Online-Shop. Die Sellstedter versenden in über 20 Länder weltweit und setzen auf eine hohe Material- und Verarbeitungsqualität. Aus diesem Grund ist der Online-Händler seit über 20 Jahre lizenzierter Fachhändler für Marken wie Villeroy & Boch, Blanco, Franke, Systemceram, Hailo, Wesco, Gorenje oder Oranier. Das Team von Nordsee-Küchen baut sein Know-how kontinuierlich weiter aus und gewährleistet Kunden somit eine kompetente Beratung rund um die Welt der Küchen.

 

 

Pressekontakt

Nordsee-Kuechen GmbH
Herr André Eichler
Beelacker 12
27619 Sellstedt

Telefon 04703 / 584932
Telefax 04703 / 584939
E-Mail info@nordsee-kuechen.de
http://www.nordsee-kuechen.de