Veröffentlicht am von de.merq.org in Web.

Bei de.merq.org können Sie hier an einem kostenlosen Gewinnspiel teilnehmen. Zu gewinnen gibt es 10x einen Gutschein für das Versenden einer Postkarte über den Dienst PokaMax.

Postkarten online oder per App versenden – dies soll laut dem Anbieter PokaMax einfach möglich sein. Wir veröffentlichen in den nächsten Tagen unsere Erfahrungen!

Veröffentlicht am von Eisenbahnkartei in Dienstleistung.

Die Eisenbahnkartei bietet momentan hier ein Gewinnspiel an.

Nehmen Sie am Gewinnspiel teil und gewinnen ggf. einen Gutschein für die Schaltung von Inserat/en im Wert von 10,- Euro.
Der Gewinner/in bekommt per E-Mail den Gutschein zugesendet.
Dann Inserate schalten und den Gutschein an inserat@eisenbahnkartei.de zusenden. Wird dann verrechnet mit ihrer Rechnung.

Sie können ganz leicht gewinnen!
Was kostet ein Inserat auf Die Eisenbahnkartei:
4%, 5% oder 19% vom Inserat-Verkaufsbetrag?

Veröffentlicht am von Frau Michaela Becker in Dienstleistung.

Die von der Walter Nagel GmbH & Co. KG ins Leben gerufene scantoweb-Veranstaltungsreihe hat in den letzten Jahren mehr als 500 Experten aus Bibliotheken, Archiven und Museen erreicht. Auch dieses Jahr lud das Bielefelder Unternehmen wieder zu Vorträgen rund um das Thema Digitalisierung und internetgestützte Präsentation ein.

Über 80 Teilnehmer kamen zum 11. scantoweb-Workshop, der unter dem Thema “Digitalisierung und Präsentation von historischen Nachlässen und Autographen: zeitgemäße Erschließungs- und Editionstechniken mit Visual Library“ stand. Der Workshop fand in Zusammenarbeit mit der Universitäts- und Landesbibliothek Bonn sowie der Stadtbibliothek München statt. Walter Nagel (http://www.walternagel.de), bot mit Unterstützung dieser beiden Bibliotheken den Teilnehmern die Gelegenheit, sich kostenfrei über aktuelle Entwicklungen und Projekte zu informieren und die Leistungsfähigkeit der scantoweb-Lösung live zu erleben.

Ziel der Veranstaltung war es, den Teilnehmern einen Überblick über die aktuellen Möglichkeiten der Autographen-Erschließung mit Visual Library zu vermitteln, Fragen zu beantworten und neue Lösungsansätze zu diskutieren.

Wenn es um die Digitalisierung, Erschließung und Bereitstellung von Nachlässen und Autographen geht, stellen sich ganz spezielle Fragen, wie beispielsweise:

  • Wie werden digitalisierte Objekte komfortabel und kostenmindernd erschlossen?
  • Welche Funktionen zur Transkription und Annotation werden systemseitig geboten?
  • Lassen sich Metadatenrepositorien wie Kalliope anbinden?
  • Wie kann sichergestellt werden, dass die eingesetzte Lösung den aktuellen Standards entspricht?
  • Wie werden Digitalisate und Transkriptionen professionell und verzugsfrei im Internet bereitgestellt?

 

Diese und weitere Fragen beantworteten die Spezialisten im Workshop anhand praxiserprobter Erschließungsprozesse anschaulich. Ausgewählte Referenten aus der Bibliotheks- und Archivwelt demonstrierten den Einsatz der Softwarelösung in ihren abgeschlossenen oder laufenden Projekten. Es wurde deutlich gemacht, warum ein gezielter Kompetenzaufbau und der Einsatz von Standardprodukten ein wichtiger Erfolgsfaktor für Digitalisierungsprojekte ist. Strategische Hinweise zur Beantragung von Fördermitteln und zur Planung von Personalressourcen rundeten das Programm ab. Das positive Feedback der Teilnehmer hat gezeigt, dass der Workshop eine rundherum gelungene Veranstaltung war.

 

Über die Walter Nagel GmbH & Co. KG

Das Bielefelder Unternehmen Walter Nagel GmbH & Co. KG ist ein Systemhaus, das sich auf die Einführung und Optimierung modernster Soft- und Hardwarelösungen zur Steuerung digitaler Geschäftsgänge sowie Organisationslösungen für das Gesundheitswesen spezialisiert hat. Das Unternehmen beschäftigt sich seit über 25 Jahren mit innovativen Digitalisierungslösungen für Bibliotheken, Archive, Museen und wissenschaftliche Forschungsgemeinschaften. Über Buchscanner in den Formaten A3 bis A00, Buchscanroboter bis hin zur „schlüsselfertigen Komplettlösung“ inklusive Webpräsentation und der Projektberatung finden anspruchsvolle Kunden bei Walter Nagel alles aus einer Hand.

Veröffentlicht am von Nico Plassmann in Dienstleistung.

Die Graphischen Betriebe KIP GmbH + Co. KG sind erfahrene Spezialisten, wenn es um die Produktion hochwertiger Verpackungen und um die Fertigung von exklusiven Werbemitteln am Point of Sale geht. Ab sofort präsentiert sich das Unternehmen mit einer komplett neuen Website, welche auch das frisch gestaltete Logo im neuen CI präsentiert.

Nicht nur die Website von KIP (http://www.kip.de) erscheint in neuem Gewand, auch das Logo der Druckerei wurde einem Relaunch unterzogen und zeigt sich nun in einem reduzierten, klaren Design. Neben der frischen, farbenfrohen Gestaltung verfügt die Seite nun über zusätzliche Produktseiten, verschiedene Interaktionsmöglichkeiten und erweiterte Informationen zu den Angeboten der Spezial-Druckerei.

Noch frischer, noch aktueller – die neue Website von KIP

Ziel war es, dem Besucher durch zusätzliches Bildmaterial einen detaillierteren Einblick in die Produktpalette unseres Unternehmens zu ermöglichen. Das neue und moderne Design ist zeitgemäß und ermöglicht dank klarer Strukturen eine bessere Übersicht – so erhalten unsere Kunden mit weniger Klicks genau die Informationen, die sie benötigen. Für uns stand bei der Überarbeitung unserer Website ganz klar die Funktionalität und der visuelle Eindruck unserer Produkte im Vordergrund“, erklärt Nico Plassmann, Marketingleiter bei KIP.

Über Graphische Betriebe KIP GmbH + Co. KG
Das im niedersächsischen Neuenhaus beheimatete Unternehmen KIP gehört heute zu den führenden Druckereien für kreative Verpackungen innerhalb Deutschlands. Langjährige Erfahrung, moderne Druck- und Fertigungstechniken sowie die konsequente Weiterentwicklung von Verpackungslösungen sind dabei nur einige Leistungen, die das Unternehmen bietet. Das Produktportfolio umfasst unter anderem Faltschachteln, aber auch Werbemittel wie Anhängeetiketten oder Dekowürfel. Flaschenanhänger, Rubbelkarten / Rubbellose, Brieflose, komplexe Gewinnspiel mit oder ohne Codierung sowie Türchen- und Adventskalender komplettieren das Angebot. KIP arbeitet unter anderem für die Automobil- und Schmierstoffindustrie, die Getränke- und Spirituosenindustrie, die Lebensmittelindustrie, die Textilindustrie, für Werbe- und Promotionagenturen und verstärkt für die Kosmetikindustrie.

Pressekontakt
Graphische Betriebe Kip GmbH + Co. KG
Herr Nico Plassmann
Morsstrasse 40
49828 Neuenhaus
Fon 0 59 41 / 60 5 – 0
Fax 0 59 41 / 56 11
welcome@kip.de
http://www.kip.de

Veröffentlicht am von Külgen in Freizeit.

100.000€ Umsatz im ersten Geschäftsjahr!

RheinRuhrEventservice.com freut sich das, obwohl das junge Unternehmen noch nicht einmal ein Jahr alt ist, verzeichnet es einen Jahresumsatz von 100.00€ !!!

 

 

Veröffentlicht am von Tim Hofmann in Wirtschaft.

Das Zürcher Teppichunternehmen Mischioff blickt positiv auf das erste Geschäftshalbjahr zurück. Die Teilnahme an den wichtigen Interieur-Messen, DOMOTEX und IMM Cologne, hat hervorragendes Feedback für die neuen Teppichkreationen ergeben und die stetig steigenden Auftrags- und Umsatzzahlen lassen auf eine noch erfolgreichere zweite Jahreshälfte schließen. Für das zweite Halbjahr erwarten den Kunden exklusive Teppichdesigns aus 100 Prozent Seide – diese Teppiche gehören zu einer neuen, besonderen Kollektion aus dem Hause Mischioff.

Das Schweizer Unternehmen Mischioff AG (http://www.mischioff.com) ist weiterhin auf Erfolgskurs, so bezeichnen Sascha und Dani Misio die durchweg positive Geschäftsentwicklung im ersten Halbjahr. Die zunehmend jüngere Kundschaft setzt verstärkt auf hochwertige Qualität, Design und auf trendige, moderne Akzente für den heimischen Wohnbereich.

“Wir sind sehr zufrieden mit den Umsatzzahlen aus dem ersten Geschäftshalbjahr. Die allgemeine Entwicklung des Teppichhandels verläuft sehr positiv, der Teppich hält als wichtiges Wohnaccessoire wieder vermehrt Einzug in die Wohnzimmer. Insbesondere moderne und qualitativ hochwertige Designerteppiche liegen voll im Trend. An diese positive Entwicklung wollen wir mit der Erweiterung unserer aktuellen Kollektionen anknüpfen und unseren Kunden so eine noch größere Vielfalt bieten”, führt Geschäftsführer Sascha Misio aus.

Zweite Jahreshälfte bleibt im Teppichhandel spannend

Der Erfolg der vergangenen Wochen und Monate ist dennoch kein Grund für  Müßiggang – das Unternehmen arbeitet jetzt bereits intensiv an neuen Designs für die Kollektionen der kommenden Herbst- und Wintersaison. So reiste Geschäftsführer Dani Misio zwei Wochen nach Nepal, um dort die ansässigen Produktionsstätten zu besichtigen. Diese regelmäßigen Reisen stellen nicht nur die einwandfreie Umsetzung der laufenden Designs und Aufträge sicher, sondern gewährleisten auch eine gleichbleibend hohe Teppich-Qualität. Alle Vorgaben im Hinblick auf die Produktionsbestimmungen des Fair-Trade-Labels STEP nimmt Dani Misio sehr ernst und kontrolliert diese vor Ort.

“Unsere Kunden dürfen sich jetzt schon auf die kommenden Herbst- und Winterkollektionen freuen! Neben neuen Designs in den Kollektionen Tibey und Simia, werden wir im Herbst eine ganz spezielle Kollektion vorstellen, die aus ganz besonderen Teppichen besteht. Dazu gehören auch Teppiche aus 100 Prozent Seide, die es in rund 50 verschiedenen Designs geben wird”, verrät Sascha Misio.

Mischioff optimiert interne Betriebsabläufe

Mischioff ist zur Zeit damit beschäftigt, die internen Betriebsabläufe weiter zu optimieren. So sorgen neue Server und ein neues Buchhaltungsprogramm für einen wesentlich effizienteren betriebsinternen Ablauf. Außerdem ist der umfangreiche Online-Katalog umstrukturiert und erweitert worden – nun können Interessierte auf 1.500 Bildern sämtliche Kollektionen und Designs bis ins Detail betrachten. Ebenfalls finden im Bereich Projektmanagement und Vertrieb Neuerungen statt, hier verstärkt ab August ein weiterer Mitarbeiter das Team.

Über die Mischioff AG
Die Mischioff AG mit Sitz in Zürich produziert und handelt seit mehr als 60 Jahren mit Teppichen von exklusiver Material- und Verarbeitungsqualität. Sämtliche Teppiche werden von Hand in eigenen Manufakturen in Nepal und Afghanistan gefertigt. Heute führen die Brüder Dani und Sascha Misio das, nunmehr in der dritten Generation, bestehende Unternehmen. Die Brüder sind zudem verantwortlich für Design und Gestaltung der exklusiven Designteppich-Kollektionen, die aus Naturmaterialien wie Schurwolle und Seide bestehen. Mischioff ist mit dem Fair-Trade-Label STEP ausgezeichnet, welches den Betrieb als verantwortungsvolles Unternehmen kennzeichnet. Die Schweizer beliefern den gehobenen Fachhandel in Europa und weltweit – Endkunden können die Teppichkreationen nicht direkt beziehen.

Pressekontakt
Mischioff AG
Herr Sascha Misio
Postfach 140
CH-8423 Embrach-Embraport

Fon +41 (0) 44 492 92 73
Fax +41 (0) 44 492 42 03
E-Mail info@mischioff.com
http://www.mischioff.com

Veröffentlicht am von Tim Hofmann in Technik.

Das Unternehmen LOHMEIER Schaltschrank-Systeme aus Vlotho, der Spezialist auf dem Gebiet anwenderorientierter Gehäuselösungen, nutzt seit über 50 Jahren seine Kompetenz, um Kunden in der ganzen Welt zu ermöglichen, Elektroinstallationen effizienter zu gestalten. Mit den Standard- und modifizierten Schaltschränken und den umfangreichen Bearbeitungsdienstleistungen sparen Kunden erheblich Zeit- und reduzieren den eigenen Kostenaufwand, dadurch verschaffen sie sich einen großen Wettbewerbsvorteil. Hier setzt das Konzept der raumsparenden Speziallösungen in Form von schwenkbaren Schaltschränken aus dem Hause LOHMEIER an.

In erster Linie geht es bei Schalt-, Wand- und Anreihschränken um den Schutz kostenintensiver und prozessrelevanter elektronischer Bauteile. Zu den Kunden der LOHMEIER GmbH (http://www.lohmeier.de/) zählen internationale Kunden, unter anderem aus den Bereichen Automobilindustrie, Maschinen- und Anlagenbau, Elektroanlagen- und Steuerungsbau sowie aus dem Elektrogroßhandel.

“Der stetig steigende Kostendruck macht unsere Produkte und Dienstleistungen für unsere Kunden so interessant – die hohen Kosteneinsparungen überzeugen. Dank der elektromechanischen Vorbereitung von Gehäusen mit Ausbrüchen und Montageplatten sowie fertige Ausschnitte für Kühlgeräte, Lüfter und Signale können sich Monteure zu 100 Prozent auf ihre eigentliche Arbeit konzentrieren”, führt Marketingleiter Markus Nerge weiter aus.

Mit LOHMEIER Kabel- und Produktionskosten senken

Neben den Montagekosten zählen die Kabel- und Materialkosten zu den größeren Posten bei der Installation einer Maschine – zentrale Verteilerkästen bedeuten lange Kabelwege. In der Regel werden die Entscheidungen für die Installation nach den örtlichen Platzverhältnissen getroffen.

Für ein Unternehmen, dezentrale Schaltschränke direkt an der Anlage aufstellen wollte, entwickelte LOHMEIER eine ausgeklügelte Lösung, die nicht nur Kosten für Kabel spart, sondern zudem noch äußerst zuverlässig und bedienerfreundlich ist. Fest montierte Schaltschränke mit verstärkter Rückwand wurden direkt an den unterschiedlichen Maschinenteilen angebracht. Diese Methode verkürzt den Kabelweg von den Servoreglern zu den Antrieben enorm. Die Schaltschränke sind an speziellen Scharnieren aufgehängt und lassen sich so einfach zur Seite schwenken, um den uneingeschränkten Zugang zur Maschinenhydraulik zu gewährleisten. So können Inbetriebnahme und Wartung direkt an der Anlage erfolgen. Der Hersteller von Industriemaschinen kann die Sondermaschine gänzlich mit Verkabelung in einem Stück an den Endkunden überführen. Ein reibungsloser, einfacher Betrieb ist durch die Einhaltung von Standardmaßen und -bauteilen gegeben.

Über die LOHMEIER Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG
Erfahrung und Kundenähe seit 1963, neueste Produktionstechniken und die stete zielstrebige Weiterentwicklung von Produkten und Dienstleistungsangeboten zählen zu den Vorteilen von LOHMEIER. Die Systemlösungen des Schaltschrankbauspezialisten sind europaweit die erfolgreichsten Produkte des Vlothoer Unternehmens. Das Angebot umfasst sämtliche Bereiche im Gehäusebau – von Schaltschrank-Leergehäusen aus Stahlblech über Edelstahl und Polyester, Pultsystemen, Klemmenkästen bis hin zu Busgehäusen und Kabelkanalsystemen sowie Klimatisierungskomponenten. LOHMEIER beliefert Kunden weltweit und ist Zulieferer für die Bereiche Automotive, Maschinen- und Anlagenbau, Elektro-Großhandel, Energie, Verkehrstechnik und Telekommunikation. Das Qualitäts- und Umweltmanagement-System von LOHMEIER ist nach ISO 9001 und ISO 14001 zertifiziert – so können sich Kunden auf beste Material- und Verarbeitungsqualität verlassen.

Pressekontakt
LOHMEIER Schaltschrank-Systeme GmbH & Co. KG
Herr Markus Nerge
Herforder Straße 99
32602 Vlotho
Fon 0 57 33 / 79 08 – 0
Fax 0 57 33 / 79 08 – 88
markus.nerge@lohmeier.de
http://www.lohmeier.de

Veröffentlicht am von Tim Hofmann in Gesundheit.

Das niederländische Biotechnologie-Unternehmen Micreos Human Health B.V. vertreibt seine Produkte nun auch über deutsche Apotheken. Seit dem 01. Juni 2014 sind die Medizinprodukte von Gladskin in der Datenbank der Apotheken gelistet. Die dort verzeichneten “Pharmazentralnummern” (PZN) sind bundeseinheitliche Identifikationsnummern für Arznei- und Hilfsmittel sowie weitere Apothekenprodukte. Ab sofort ist es für Menschen mit Akne, Rosazea, Ekzemen und Hautreizungen noch einfacher, die mit einem besonderen Wirkstoff versehenen Gele zu erhalten.

Die hypoallergenen Gele mit dem patentierten Wirkstoff Staphefekt™ SA.100 aus dem Hause Micreos Human Health B.V. sind für Hautprobleme entwickelt, bei denen das Bakterium Staphylococcus aureus eine Rolle spielt. Die Gladskin-Produkte gehen nur gegen diese Bakterien vor und verschonen dabei alle anderen Hautbakterien, von denen die weitaus meisten für eine ausgewogene Hautflora unerlässlich sind. Damit hat Gladskin (http://www.gladskin.com/de) den Kampf gegen verschiedene Hautprobleme wie Rosazea, Akne und Hautekzeme revolutioniert.

Bislang waren die Produkte der Niederländer hierzulande nur über das Internet zu beziehen, doch sie werden schon bald in den Lagern der Pharmagroßhändler stehen, damit auch Apotheken auf Kundennachfrage schnell beliefert werden können.

“Wir sind dabei, die letzten logistischen Hürden für unsere Produkte zu nehmen. Mit der Listung unserer Gladskin-Produkte in der Datenbank für Apotheken ist ein weiterer, großer Schritt in Richtung freier Apothekenverkauf genommen. Der große Anklang, den Gladskin sowohl in den Niederlanden als auch in Deutschland bereits findet, lässt uns seit Wochen für dieses Ziel auf Hochtouren arbeiten. Unser Bestreben ist es, Gladskin in allen Apotheken dauerhaft verfügbar zu machen. Die Erfolge in Holland, die steigenden Online-Bestellungen aus Deutschland sowie die bundesweit zunehmenden Anfragen von Apothekern haben uns veranlasst, nun auch den Schritt in die Apotheken zu tun”, erklärt Dr. Bettina Hofer, Repräsentantin von Micreos Human Health in Deutschland.

Gladskin als wichtige Alternative zu herkömmlichen Antibiotika

Viele Menschen leiden unter Hauterkrankungen. Forschungen auf diesem Gebiet haben gezeigt, dass die Bakterienart S. aureus nicht nur für die Mehrheit aller Hautinfektionen verantwortlich ist, sondern sehr oft auch an Hautkrankheiten wie Akne, Ekzeme und Rosazea beteiligt ist und Symptome verursacht oder verstärkt. Im Gegensatz zu Antibiotika und herkömmlichen antibakteriellen Mitteln hat Micreos Human Health B.V. mit Gladskin einen innovativen Ansatz realisiert, der sich gezielt nur gegen das S. aureus-Bakterium richtet.

“Mit dem Wirkstoff Staphefekt™ ist es nun für viele Betroffene möglich, Antibiotika zu vermeiden. Unser Ziel ist es, Menschen mit Hautproblemen durch unseren neuen Wirkstoff eine dauerhafte Linderung der Symptome zu verschaffen und ihnen wieder zu einem lebenswerten Alltag zu verhelfen”, sagt Micreos-Geschäftsführer Mark Offerhaus.

Über Micreos
Micreos Human Health B.V. ist Teil des niederländischen Biotechnologie-Unternehmens Micreos, das in Zusammenarbeit mit renommierten wissenschaftlichen Instituten und Universitäten Wirkstoffe und Produkte gegen ungebetene Bakterien entwickelt und sich auf diesem Gebiet weltweit an die Spitze gesetzt hat. Im Bereich der Lebensmittelsicherheit haben die Niederländer spezielle Erzeugnisse gegen Listerien und Salmonellen auf dem Markt gebracht. Micreos Human Health entwickelt und produziert innovative Produkte für Menschen mit chronischen Hautkrankheiten wie beispielsweise Rosazea, Akne, Ekzeme oder Reizungen. Dank intensiver Forschungen und andauernder Weiterentwicklung sind die Gladskin-Produkte nach neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen konzipiert.

Pressekontakt
Micreos Human Health B.V.
Frau Dr. Bettina Hofer
Potthastweg 15
32584 Löhne
Fon 0 57 32 / 68 60 910
E-Mail info@gladskin.de
http://www.gladskin.com/de

Veröffentlicht am von Bijanka Buttgereit in Wirtschaft.

Wie ein innovatives Konzept die Privatsphäre schützen kann

Eberdingen-Nußdorf, den 26.07.2014: Der Umgang mit modernen Medien ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Handys gewährleisten eine Erreichbarkeit von unterwegs, es kann problemlos von überall gesurft werden. Die Sicherheitslücken, welche die Funktionstechniken mit sich bringen, sind jedoch nicht zu unterschätzen. Zwar wird in den Medien propagiert, dass hierfür kein brauchbares Abwehrmittel existiert, dennoch stellt sich ein Unternehmen dieser Aufgabe und entwickelt innovative Lösungsstrategien, um die Privatsphäre vor Angriffen zu schützen.

Nicht nur die Wirtschafts- und Industriespionage stellt heutzutage eine Bedrohung für Deutschland dar. Die jüngsten Spionage-Affären zeigen, dass es äußerst unproblematisch ist, ein Handy zu orten, abzuhören, Bilder aufzunehmen oder Trackingspuren aus der längst vergessenen Vergangenheit zu verfolgen, berichtet heute Maj Puskaric, Inhaber der Firma CleanU aus Eberdingen-Nußdorf. Natürlich kann hierbei argumentiert werden, dass man nichts zu verbergen hat. Doch was passiert, wenn die Daten in falsche Hände geraten, wird häufig verdrängt. Zum einen können Bewegungsprofile erstellt werden und zum anderen befinden sich auf Handys sensible Daten wie Telefonnummern, private Fotos und Zugangsdaten. Im schlimmsten Fall betrifft es Unternehmensgeheimnisse. Das Prekäre hierbei ist, dass das Abschalten des Mobiltelefons keinerlei Auswirkung auf die unerlaubte Datenübertragung hat. Auch reicht es nicht, den Akku des Gerätes zu entfernen. Denn die weltweit einmalige IMEI-Nummer (International Mobile Equipment Identity) kann weiterhin identifiziert werden.

Eine sichere Lösung bietet eine spezielle entwickelte Handytasche, welche vor Ortung, Abhörung und Datenklau schützt. „Der Stalin“ übernimmt hierbei eine entscheidende Funktion: Ist diese Tasche geschlossen, so werden die gesamten Verbindungen des Mobiltelefons blockiert. Diese einfache aber sehr effektive Möglichkeit ist insbesondere dann als sinnvoll zu erachten, wenn Situationen nicht für die Öffentlichkeit bestimmt sind. Das kann zum einen ein Meeting im Unternehmen sein, aber zum anderen auch ein privates Gespräch mit Freunden. So stellt „Der Stalin“ in der Variante „Meeting Bag“ eine fortschrittliche Möglichkeit für Firmen dar, sensible Daten zu schützen. Sechs bis acht Smartphones können mithilfe dieser Technologie effektiv von der Außenwelt abgeschirmt werden. Beispiele aus der Praxis haben gezeigt, dass sich Unternehmen meist erst an uns wenden, wenn sie bereits ausgespäht wurden, kritisiert Puskaric. Infolgedessen können Verluste entstehen, die in den Millionen-Bereich gehen. Es reicht schon lediglich die Handynummer des Unternehmens oder die eines Mitarbeiters aus, um die sensiblen Daten zu erhalten. Daher ist es sinnvoll und dringend notwendig, sich bereits schon im Vorfeld mit Spionageattacken auseinanderzusetzen, warnt Puskaric.

Die Namensentwicklung ist jedoch in keinem Kontext zur politischen Einstellung zu setzen. Vielmehr geht es den Entwicklern um Sicherheit und Undurchdringlichkeit. Der Stalin kann als eine Art Eiserner Vorhang betrachtet werden – schützend und stark. Spähattacken haben aufgrund des Stalins nun keine Chance mehr. Wir schätzen die Privatsphäre als unantastbar, daher sind uns die Bedürfnisse unserer Kunden enorm wichtig, so abschließend Puskaric. Weitere Informationen und die Möglichkeit zu einer umfangreichen Beratung erhalten Sie unter www.derstalin.de.

Veröffentlicht am von Romeo Engel in Sport.

For fans and members sports clubs can now run a live TV channel in the worldwide web.

The program and the media technology has developed the DizziSit Global Media Group in Holland to promote international amateur and professional sports.

The studio equipment, programming, training the facilitators and the ICT service provides DizziSit. In order for the club to receive an effective and professional marketing tool. The advertising partners and sponsors benefit from the club shows.

The club management can bring training camps, club parties and events live on the screen and serve viewers with the latest club information just-in-time. The possibilties are unlimited.

Additionally asked broadcasting vehicles make the new TV channel mobile and flexible. DizziSit follows events live with TV-cameras and provides an educational programm to train the TV-maker.

This will complete the picture of an totally new concept of marketing.
Dizzisit TV is part of the Global Dizzisit Media Group, which is now a multi-functional and professional communication and advertising media agency.