Veröffentlicht am von Jonas Kümmer in Schule.

Das traditionsreiche Ski Hotel in Sölden

Das Hotel Hochsölden im gleichnamigen Hoteldorf oberhalb des beliebten Ferienorts Sölden kann auf eine lange Tradition zurückblicken. Bereits vor ca. 86 Jahren begann Serafin Gurschler, der Großvater der heutigen Inhaberin Christiane mit dem bau eines Hotels, das seinen Vorstellungen entsprach. Seit ungefähr genau so vielen Jahren kommen zahlreiche Gäste aus der ganzen Welt ins Hochsölden und so kann das Haus heute zahlreiche Stammkunden zu seinen Gästen zählen. Damals war der einzige Weg, der rauf zum Hotel führte, ein steiler Holzziehweg, welchen es erst zu erklimmen galt. Doch der atemberaubende Panoramablick aus dem Hotel selbst war dies wert.

Aktivitäten am Hotel im Ötztal

Ein weiterer Meilenstein in der Geschichte des Hotels war der erste Lift, der 1948 von Sölden nach Hochsölden angelegt wurde. Der bis dato längste Lift in ganz Österreich war natürlich eine enorme Bereicherung für das Hotel. Besucher und Skifahrer konnten nun ganz bequem und ohne Umstände ins Hoteldorf Hochsölden gelangen. In den kommenden Jahren übernahm Christianes Onkel zusammen mit anderen Tourismuspionieren die Seilbahn und prägte so maßgeblich die Erfolgsgeschichte Hochsöldens. Heute ist der Ort ein Mekka für alle Skifahrbegeisterten.

Auch ein Wellnesshotel in Sölden

Doch nicht nur für zahlreiche Freizeitaktivitäten ist das Hotel Hochsölden wie gemacht, sondern auch für erholsame Stunden abseits des alltäglichen Stresses des Alltags. Gönnen Sie sich eine der Massagen im Hotel, lassen Sie sich im Solarium etwas bräunen oder drehen Sie ein paar Runden in dem Pool des Wellnessbereichs. Am Abend wartet zum krönenden Abschluss ein leckeres Essen.

Für weitere Infos besuchen Sie https://www.hotelhochsoelden.at/


Impressum